Wie mache ich aus 2446 5544?

Um genauer zu sein: Wie mache ich aus 2446mAh 5544?

Ganz einfach (so überraschend einfach, dass ich es explizit erwähnen muss). Ich hab in den letzten Wochen einen massiven “Leisungsverlust” meiner Batterie bemerkt. Erst dachte ich mir nichts dabei, da ich die Batterie gut beanspruche und es numal mit einer der Verschleißgegenstände in einem Laptop ist. Allerdings hatte ich dann nach einer Woche nur noch ca. 40 Minuten Nutzzeit was dann doch ziemlich wenig war.

coconut_battery_old-1.jpg

Also hab ich mich mit meinem Problem an meinen Apple-Händler des Vertrauens gewandt (http://competence.de) und nachgefragt. 2 Telefonate später kam dann die Mail in der ich davon unterrichtet wurde das mir mein Akku ersetzt wird und ich doch in den nächsten Tagen zum Austausch vorbeikommen kann :-).

Das Ergebnis kann man hier bestaunen:

coconutBattery 2.6.3.jpg

Das da jetzt schon 2% fehlen verbuche ich mal unter allgemeinen Schwund. :-)

Flattr this!

Kaputt

Heute morgen hat bei meinen MacBook pro die Tastatur sich plötzlich geweigert Eingaben von mir entgegen zu nehmen. Also bin ich gleich als erstes zum Apple-Dealer meines Vertrauens (Competence) geeilt und warte nun mit zittrigen Fingern auf eine gute Nachricht (vermutlich muss nur das Topcase ausgetauscht werden).
Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit Bus fahren und Erstsemester quälen (die bekommen heute das Ergebnis ihres ersten Programmieren-tests zurück).

Flattr this!

Classics.app

“Wow, einfach nur Wow!” , waren heute meine Gedanken als ich in der Bahn angefangen habe das erste Buch auf mit Classics zu lesen.

Classics ist eine der wenigen Anwendungen bei der man die Liebe zum Design spürt (Hier sind im wesentlichnen Sebastian de With und David Lanham federführend gewesen).Das geht schon bei der Präsentation und Auflistung der vorhandenen Büchern los. Anstatt sie in eine schnöden Liste zu packen bekommt man ein kleines Buchregal mit wirklich toll gestalteten Covern präsentiert.

Buecherdarstellung von Classics

Und die Liebe zum Detail wird nahtlos fortgesetzt. Selbst das umblättern der Seiten ist passend animiert. Ob man nun den Finger von rechts nach links zieht, oder einfach nur kurz auf den rechten Bildschirmrand tippt. Die Seite wird flüssig animiert und von einem kleinen rascheln begleitet umgeblättert. Auf dem Folgenden Bild erkennt man auch gut den Fortschrittsbalken der einem anzeigt wie lange man noch Zeit mit seinen Helden verbringen kann ;-)

IMG_0024.PNG

Schön ist auch an die Bilder gedacht wurde die in manchen Büchern erst die Stimmung ausmachen. Alles in allem eine sehr “runde” Sache, wie ich heute in der S-Bahn wieder feststellen durfte. Und wie der Website zu entnehmen ist werden wohl noch weitere Bücher in den kostenlosen Updates folgen.

Flattr this!

4gb!

haz_4gb.png

4GB flüchtiger Speicher. Wenn ich daran denke, dass ich damals bei meiner ersten 1GB Festplatte geglaubt hatte diese nie voll zu bekommen… Da kann man dann doch schon fast nostalgisch werden ;-)

Vor allem bei der Nutzung von VMWare ist der Unterschied massiv spürbar. Vorher ist das Hostsystem (in meinem Fall OSX) regelmäßig eingefroren (Wenn auch nur kurz). Ohne jetzt ins Windowsbashing zu verfallen muss ich aber hier anmerken, dass bei der virtuellen Win-Maschine diese Aussetzer im Gegensatz zu allen anderen VM-Guests wesentlich länger waren.

Aber selbst mit zwei gestarteten Virtuellen Maschinen (beide haben 1042MB Ram zugewiesen bekommen) ist jetzt noch flüssiges Arbeiten möglich.

Bei der Gelegenheit hab ich gemerkt das Fusion jetzt auch den Unity-Modus für Ubuntu unterstützt. Man schaue und staune:

weee-1.png

Flattr this!

Musikverwaltung mit dem iPod (Advanced)

Da ich durch meine Experimente des öfteren meinen iPod zurücksetzen,wiederherstellen und aktualisieren muss ging es mir ziemlich auf den Keks, dass jedes mal meine komplette Musik verschwunden ist.

Dabei ist die Lösung ziemlich simpel:

Man erstellt einfach eine beliebige “iPod-Liste” und anschließend aktiviert man in iPod-Fenster unter Musik folgende Option:

iTunes.png

In meinem Fall habe ich die Liste extra in einen iPod-Ordner gezogen, der Übersicht wegen.
Ein weiterer enormer Vorteil dieser Liste ist der, dass man jetzt auch die Lieder auf dem iPod verwalten kann ohne das er angeschlossen sein muss. Es werden alle Änderungen einfach beim nächsten mal synchronisiert.

Ich vermute einfach mal, das man das auch auf das iPhone und alle anderen iPod-Modelle anwenden kann.
Einen schönen Abend noch ;-)

Flattr this!

Gmail – Advanced IMAP Options

imehl.pngUnter Gmail-Labs (dem grünen Fläschchen oben links) kann man sich jetzt die Advanced-Imap Options freischalten lassen. Das hat den riesigen Vorteil für Applenutzer, dass sie jetzt für jedes Label explizit festlegen können ob es als IMAP-Ordner erscheinen soll oder nicht. (So kann man unter anderem verhindern das der Ordner “ALL MAIL” angezeigt wird und so doppelte Treffer bei der Suche erzeugt werden, und die lokale DB dementsprechend auch doppelt so groß ist)

Allerdings habe ich ein wenig zu viel herumgespielt und jetzt habe ich 4219 neue Nachrichten. (Zum Glück ist das nur ein Zehntel der tatsächlich vorhandenen Mails die da rumschwirren)

Flattr this!